Diversity: Buzzword, State of the Art oder doch nur anstrengend? Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff? Gerade in Zeiten der Corona-Krise wird deutlich: Was zählt, ist Zusammenhalt – was hilft, ist Vielfalt.

Wertschätzender Umgang mit Verschiedenheit

Als Diversity Managerin schaue ich oft in fragende Gesichter, wenn ich nach meiner beruflichen Tätigkeit gefragt werde. Gleichstellungsbeauftragte kennen einige, Schwerbehindertenvertretungen vielleicht auch, aber was macht eine, die sich mit der Diversität der Beschäftigten in Unternehmen beschäftigt?

Diversity Management bezeichnet den bewussten Umgang mit Vielfalt. Es ist ein organisatorisches sowie gesellschaftspolitisches Konzept, das einen wertschätzenden, bewussten und respektvollen Umgang mit Verschiedenheit und Individualität propagiert. Diversity orientiert sich nicht an Defiziten oder versucht Lösungen für vermeintliche Probleme aufzuzeigen. Vielmehr geht es bei Diversity darum, die vielfältigen Leistungen und Erfahrungen von Menschen zu erkennen und sie als Potenzial zu begreifen und zu nutzen.

Gleichberechtigung

Diversity Management – ein wichtiges Instrument, um zukunftsfähig zu bleiben

Diversity matters – Vielfalt ist wichtig, stellte bereits 2015 die gleichnamige Studie von McKinsey fest. 2018 wurde dieses Ergebnis durch eine weitere McKinsey-Studie bestätigt. Geschlechts- und ethnisch diverse Unternehmen sind um 33 Prozent erfolgreicher, entwickeln sich mit einer 1,7-mal höheren Wahrscheinlichkeit zu Innovationsführern in ihrem Fachbereich und haben obendrein eine deutlich bessere Chance, Top-Talente anzuziehen. Also Grund genug, sich auch bei TÜV Rheinland mit diesem Thema zu beschäftigen.

erfolgreicher sind geschlechts- und ethnisch diverse Unternehmen

Daher haben wir zum Beispiel mit Mentoring-Programmen, Workshops und Netzwerken Angebote für Frauen entwickelt und unterstützen damit mehr Geschlechtergerechtigkeit im Unternehmen. Die interne Postkarten-Kampagne „Alle unterschiedlich. Alle Genau.Richtig.“ führt uns die Verschiedenheit unserer Belegschaft vor Augen und sagt gleichzeitig: Du bist bei uns genau richtig. Egal welches Geschlecht, welche Hautfarbe du hast oder wen du liebst. You´re welcome! Bring dich ein!

Diversity meint aber auch: Raus aus der Komfortzone

Bei aller positiven Stimmung, die mit Diversity verbreitet werden kann, wird in der Umsetzung und im alltäglichen Miteinander auch schnell deutlich, dass Vielfalt nicht nur bereichernd, sondern auch anstrengend sein kann. Wir alle haben gern Menschen um uns, die so sind wie wir, ähnliche Interessen oder Hintergründe haben. Andersartigkeit kann Irritationen hervorrufen. Aber nur, wenn wir die zu oft gegangenen Wege und unsere persönliche Komfortzone verlassen, können wir auch Neues lernen und unseren Horizont erweitern. Das ist gut für uns und hilft im Team schneller zu Lösungen zu kommen.

Ich bleibe dabei:

Wo sich Unterschiede unter einem gemeinsamen Ziel verbinden, entsteht Vielfalt. Und in dieser Diversität liegt der Schlüssel zum Erfolg!

Autorin des Beitrags

Sabine Hager

Sabine Hager

Diversity Managerin

Sabine Hager ist Diversity Managerin im Bereich HRD & Diversity bei TÜV Rheinland und überzeugt, dass die Vielfalt der Belegschaft einen wichtigen Beitrag für unternehmerischen Erfolg und die Zufriedenheit der Beschäftigten darstellt. Nur in einer offenen und vorurteilsfreien Unternehmenskultur können alle Mitarbeiter*innen ihr Potenzial voll entfalten. Chancengerechtigkeit – auch in den Führungspositionen der Wirtschaft – liegt ihr ebenso am Herzen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ein Thema, das sie in ihrem neusten Projekt als Oma auch persönlich pushen kann.

Meist gelesene Beiträge

Ladeinfrastruktur

Elektromobilität – Ladeinfrastruktur auf dem Vormarsch

Das neue Jahrzehnt steht ganz im Zeichen des Klimaschutzes – und zu den großen Herausforderungen zählt eine klimaschonende (Elektro-)Mobilität. Eine wichtige Etappe ist das neue Emissionsziel der EU.
Stellenanzeigen

Sexy Titel, keine Bewerber? Stellenanzeigen auf dem Prüfstand

War for Talents, Fachkräftemangel, demografischer Wandel – alles bekannte und beliebte Themen im Buzzword-Bingo unter Personalfachleuten. Der Arbeitsmarkt wird für Unternehmen schwieriger.
Digitale Trends

Digitale Trends 2020: Denkanstöße für mehr Sicherheit

Cybersecurity Trends 2020: Was bedroht unsere digitale Gesellschaft – und wie können wir uns davor schützen? TÜV Rheinland benennt sieben Trends zu aktuellen Cyberbedrohungen.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.