Seit Februar 2020 haben kaum noch Präsenzveranstaltungen stattgefunden. Weltweit wurden Messen, Kongresse und Events abgesagt. Ein Desaster für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen: Sie konnten ihre Waren und Services nicht mehr live präsentieren und auf diese Weise wie gewohnt ihre Auftragsbücher füllen.

Webinare – nicht mehr wegzudenken

Seit gut einem Jahr bieten wir nun eine Vielzahl von Webinaren zu zahlreichen Fachthemen an – von den Herausforderungen des BREXIT für Hersteller über neue Prüfverfahren bei Schutzausrüstung wie FFP2-Masken bis zu neuen Verordnungen und Erlassen. Unsere Kund*innen nehmen das Angebot sehr gut an und sind mit ihrem Wissen somit immer auf dem neusten Stand. Brandaktuelle Themen, versierte Fachleute und zusätzliche digitale Kommunikationswege ließen die Anmeldezahlen zu unseren Webinaren in die Höhe schnellen. Mittlerweile sind sie kaum noch aus unserem Portfolio wegzudenken. Dennoch spiegeln uns unsere Kundinnen und Kunden inzwischen zurück, dass sie den persönlichen Austausch vermissen und ein Ende der Pandemie herbeisehnen.

Nicht jedes Thema und jede Frage lassen sich in 60 Minuten umfassend erläutern oder beantworten. Ein Webinar kann immer nur einen kurzen Ein- bzw. Überblick vermitteln. Der persönliche Austausch kommt dabei oft zu kurz, da die Möglichkeiten zur Interaktion begrenzt sind. Das hören wir immer häufiger von den Teilnehmenden.

Nicht jedes Thema und jede Frage lassen sich in 60 Minuten umfassend erläutern oder beantworten. Ein Webinar kann immer nur einen kurzen Ein- bzw. Überblick vermitteln.

Wir freuen uns aufs Wiedersehen – live und vor Ort

Live-Events werden zurückkommen, das ist sicher. Digitale Events stellen aktuell zwar eine wichtige Ersatzfunktion dar, sind aber keine dauerhafte Alternative. Dies hat auch eine Umfrage unter mehr als 400 Mitgliedern von drei großen Industrieverbänden ergeben. Für TÜV Rheinland steht fest: Webinare werden weiterhin unseren Marketingmix ergänzen. Sie bieten uns die Möglichkeit, unsere Kunden und Kundinnen zielgenau und ohne große Streuverluste zu erreichen. Aber auch Messen und Live-Events werden wieder in den Fokus rücken. Denn auf einer Messe ergeben sich zahlreiche relevante Kontakte und Verkaufsgespräche, die einen Besuch lohnen. Begleitende Kommunikationsplattformen laden zum Austausch und zum Networking ein. Man trifft viele Menschen, sammelt interessante Eindrücke und kommt zu neuen Erkenntnissen. Das setzt Kreativität frei, aus der sich neue Ideen für Produkte und Services entwickeln – sowohl auf der Seite der Unternehmen als auch bei uns. Wir freuen uns schon darauf. Auf ein baldiges persönliches Wiedersehen!

Autorin des Beitrags

Regine Gralla-Züge

Regine Gralla-Züge

Marketing Managerin

Regine Gralla-Züge ist Marketing Managerin in Köln. So vielfältig wie ihre Arbeitsgebiete und ihre Fachexpertise, sind ihre Stationen bei TÜV Rheinland: internationale Aus- & Weiterbildung, Gesundheit & Sicherheit am Arbeitsplatz, Messen & Events. In ihrer Freizeit liest sie gerne Krimis oder reist nach Italien. Neben italienischem „Dolce Vita“, guter Küche sowie Kunst & Kultur, schlägt ihr Herz für den Fußballverein S04.

Meist gelesene Beiträge

Wasserstoffauto-Test

Ein Tag mit dem Wasserstoffauto

Wie fährt sich eigentlich ein Wasserstoffauto? Was ist beim Tanken zu beachten? Jan Scholten von TÜV Rheinland hat erste Erfahrungen beim Praxistest gesammelt.
Industrie Roboter

Sicherheits-Check für Industrie-Roboter

Roboter – aus Produktion und Logistik sind sie nicht mehr wegzudenken. Für mehr Sicherheit bei ihrem Einsatz sorgen verschiedene Normen und Prüfstandards.
Ransomware

Ransomware – Kidnapping im Digital-Zeitalter

Immer mehr Unternehmen werden Opfer von Daten-Kidnapping. Studie von TÜV Rheinland zeigt Beratungsbedarf. Tipps zum Schutz vor Ransomware-Angriffen.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Niemand mag Pop Ups. Aber Sie werden unseren Newsletter mögen

Erhalten Sie regelmäßig Blogartikel zu den Themen Digitalisierung, Modernes Leben, Energie und Technik.